Tipps gegen Langeweile: Würfelspiel

Das Würfelspiel 10.000 hat ganz unterschiedliche Namen, vielleicht kennt ihr es schon …

Ihr braucht: 5 oder 6 Würfel, Zettel und Stift
Ab 2 Spielern

Die Spieler wechseln sich beim Würfeln ab, der älteste Spieler beginnt. Gezählt werden immer Einser und Fünfer.
Einser zählen 100 Punkte, Fünfer zählen 50 Punkte.

Bei jedem Wurf muss er entweder eine Eins oder eine Fünf aus dem Würfelbecher auf die Seite legen. Hat er alle Würfel auf die Seite gelegt und will weiter würfeln, darf er wieder alle Würfel in den Becher geben (die Punkte werden einfach weitergerechnet).

Der Spieler darf so lange würfeln, wie er möchte. Hört er selbst auf, werden seine bisher gesammelten Punkte aufgeschrieben und der nächste Spieler darf würfeln. Würfelt er jedoch in einem Wurf keine Eins und/ oder keine Fünf, verfallen alle Punkte aus diesem Wurf und der nächste Spieler ist an der Reihe.

Die Punkte werden auf einem Zettel mit den Namen der Spieler aufgeschrieben und zusammengezählt. Wer zuerst mindestens 10.000 Punkte hat, hat gewonnen.

Zusätzlich können noch Dreierpasche gezählt werden. Beispiel: Würfelt ein Spieler drei Zweier gleichzeitig (!) bekommt er hierfür 200 Punkte. Bei drei Dreiern 300 Punkte usw. Drei Einser ergeben dabei 1000 Punkte.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.