Schwangerschaft in der aktuellen Lage?

In diesem Artikel der Stuttgarter Zeitung vom 1. April 2020 informieren Ärzte über das Thema Schwangerschaft in der aktuellen Situation.
Zusammengefasst können sich Familien in dieser Hinsicht beruhigen.

Für Schwangere gibt es im Regelfall keine besonderen Schwierigkeiten oder Vorsichtsmaßnahmen, die sie beachten müssen. Das heißt es besteht kein erhöhtes Risiko für Kind oder Mutter.

Sollte die Mutter den Verdacht haben an dem Virus erkrankt zu sein, sollte sie dennoch sofort auch ihren Frauenarzt oder ihre Frauenärztin informieren. Sollte sich der Verdacht bestätigen, müssen Ärzte eventuell bei der Geburt selbst anders agieren.

Für Väter in Esslingen hingegen heißt es in der aktuellen Situation:
Auch wenn keine Symptome vorhanden sind, dürfen sie nur in der letzten Phase der Geburt ihre Partnerin in den Kreissaal begleiten. Hier am besten bei den Krankenhäusern im Vorfeld nachfragen.
In unterschiedlichen Bundesländern gibt es bereits zahlreiche Petitionen, die Unterschriften sammeln, damit Partner bei der Geburt dabei sein dürfen.

Stillen ist laut den Ärzt_innen in dem Artikel kein Problem, solange man auch hier die nötigen Hygieneregeln zum Schutz der Mutter und des Babys beachtet.

Egal in welcher Situation: Für alle gelten die Vorsichtsmaßnahmen. Das heißt regelmäßiges Händewaschen und so wenig Kontakt als nur möglich zu anderen – vor allem wenn möglich keinen Kontakt zu Personen, die nicht im Haushalt wohnen. Dazu gehören meist auch andere Verwandte, wie Tanten, Onkel oder Großeltern oder Freund_innen.

Alle Menschen mit Vorerkrankungen müssen noch vorsichtiger sein und am besten gar keinen Kontakt zu anderen Menschen haben.

Wir bleiben daheim – bleibt es auch!
… und wir bleiben hoffentlich alle gesund!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Schwangerschaft in der aktuellen Lage?

Tipps gegen Langeweile: Kekse backen

Eigentlich wollten wir noch vor Osten mit euch im Familienzentrum Kekse backen.
Leider muss dieses Angebot ausfallen.

Damit ihr aber trotzdem an Ostern in den Genuss leckerer Kekse kommt, bekommt ihr heute unser Butterplätzchen-Rezept.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Ihr braucht:
500 g Mehl
250 g Zucker
250 g Butter oder Margarine
2 Eier
2 Pk Vanillezucker oder ein bisschen Vanillearoma
1 Messerspitze Backpulver

Zum Verzieren: 1 Eigelb vermischt mit etwas Milch und bunte Zuckerstreusel

Aus den Zutaten oben einen Mürbteig kneten und im Kühlschrank ca. 30 Minuten ruhen lassen. Dann den Teig ca. 2 mm ausrollen und Plätzchen ausstechen.
Die Plätzchen auf ein Backblech mit Backpapier legen und mit der Ei-Milch Mischung bestreichen. Zuckerstreusel darauf streuen und ab in den Ofen.
Die Plätzchen müssen bei 180°C ca. 10 Minuten backen bis sie goldgelb sind.

Sie halten sich am besten in einer verschlossenen Dose im Schatten.

TIPP:
Solltet ihr keine Lust auf Zuckerstreusel haben, könnt ihr die Plätzchen auch ohne Deko in den Ofen schieben und nach dem Backen die Plätzchen mit Zuckerguss oder Schokolade verzieren.

Guten Appetit!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Tipps gegen Langeweile: Kekse backen

Kinder zeigen uns ihre Kunstwerke

Schaut mal was für eine tolle Murmelbahn die Familie von Nadine zu Hause gebastelt hat!




Ihr habt auch schon etwas gemalt oder gebastelt und wollt es anderen zeigen?

Schickt uns per Mail Fotos eurer Kunstwerke. Wir stellen die Fotos gerne auf unsere Homepage.


Hier ist unsere Anleitung für die Murmelbahn vom 28.03.2020.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Kinder zeigen uns ihre Kunstwerke

Erlass der KiTa-Gebühren in der Stadt Stuttgart ?

Viele Kinder können aktuell ihre KiTa nicht besuchen. Trotzdem müssen bisher die Eltern die Gebühren trotzdem bezahlen, da Personal, Miete und andere Kosten in den Einrichungen weiterhin anfallen – auch ohne den Besuch der Kinder.


Auch wir wurden schon oft gefragt, wie es nun mit den Elternbeiträgen in unserer Kinderbetreuung weiter geht. Da wir uns als kleiner Verein wie andere Einrichtungen auch die vielen Kosten nicht alleine leisten können, hoffen auch wir auf eine gute Lösung mit der Politik und der Stadtverwaltung.

Heute entscheidet der Gemeinderat darüber, ob die Stadt Stuttgart die KiTa-Gebühren für Stuttgarter Familien übernehmen kann.
Diese Entscheidung müssen wir nun abwarten und hoffen natürlich auf eine Entlastung für unsere Eltern und eine Unterstützung für uns als Verein.

Die Stuttgarter Zeitung hat hierüber bereits berichtet.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Erlass der KiTa-Gebühren in der Stadt Stuttgart ?

Tipps gegen Langeweile: Mikado selbst basteln

Heute gibt es einen Tipp für größere Kinder:
Wir basteln das Geduldsspiel „Mikado“ selbst aus Schaschlikspießen aus Holz.

Ihr braucht:
– 41 Schaschlikspieße aus Holz
– rote, gelbe und blaue Farbe

So werden die Stäbchen bemalt:

Nur ein Stäbchen bekommt mit der blauen Farbe eine dünne Linie in einer Spirale über den ganzen Holzstab. Dieses wertvolle Holzstäbchen wird Mikado wie das Mikadospiel genannt. (20 Punkte)

5 Schaschlikstäbchen bekommen 3 breitere Kringel und zwar an den beiden Aussenseiten – nicht die Spitze mitverwenden – die Farbe blau und in der Mitte die Farbe rot. (10 Punkte)

5 weitere Holzstäbchen bekommen 5 Kringel, die Farbfolge von einer Seite zur anderen wäre rot-blau-rot-blau-rot. (5 Punkte)

15 Stäbchen werden mit 3 Kringel versehen in der Abfolge rot-gelb-blau. (3 Punkte)

Weitere 15 Holzstäbchen erhalten die Farben rot und blau, also nur 2 Kringel insgesamt. (2 Punkte)

Nach dem Trocknen der Farben auf dem neuen Mikado-Spiel kann es auch schon losgehen.

Hier sind die Regeln:

Alle Stäbchen in die Hand nehmen und auf einer ebenen Fläche auf einmal loslassen. Nun leigen die Stäbchen wild über- und untereinander. Der erste Spieler darf nun versuchen ein Stäbchen zu nehmen. Dabei darf er nur das Stäbchen berühren, das er haben möchte. Die genommenen Stäbchen, darf jeder Spieler behalten.

Bewegt sich dabei ein anderes Stäbchen, ist sofort der nächste Spieler an der Reihe. Sind alle Stäbchen vom Tisch genommen worden, endet das Spiel.

Am Schluss werden die Punkte berechnet. Jedes Stäbchen ist unterschiedlich viele Punkte wert. Die Punkte stehen oben in Klammern hinter der Beschreibung.

Wer die meisten Punkte gesammelt hat, gewinnt das Spiel.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Tipps gegen Langeweile: Mikado selbst basteln

Tipps gegen Langeweile: Rätselrunde 2

Heute gibt es drei kleine Rätsel zum Nachdenken:

Ein Matrose hängt 60 cm über dem Meeresspiegel an der Schiffsaußenwand.
Das Wasser steigt 20 cm pro halbe Stunde. Wann berühren seine Füße das Wasser?

Natalies Vater hat fünf Töchter: Nana, Nene, Nini, Nono, …
und wie heißt das fünfte Mädchen?

6 Seiten hab ich und 21 Augen, und doch kann ich nicht sehen.
Kannst du es verstehen?

Die Auflösungen gibt es erst in einer Woche!

Viel Spaß beim Grübeln !

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Tipps gegen Langeweile: Rätselrunde 2

Näh-Expert_innen aufgepasst: Wir brauchen Eure Hilfe!

Meldet Euch am besten direkt bei Katharina Winterhalder vom WAKA e.V.
(k.winterhalder@waka-ev.de)

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Näh-Expert_innen aufgepasst: Wir brauchen Eure Hilfe!

Tipps gegen Langeweile: Auflösung der Rätsel vom 24.03.

Hier die Auflösung der Rätsel vom 24.03.2020:

Nein.
Wenn er eine Witwe hat, bedeutet das, dass er selbst schon tot ist. Er kann also gar nicht mehr heiraten.

Die Auflösung ist das Glas. Man kann hindurch sehen und trotzdem ist es wie eine Wand.
Es wurde bereits im alten Ägypten verwendet.

Die Auflösung ist das Herz.
Bei Gemüse wird der innere Teil oft als Herz bezeichnet. So gibt es beispielsweise auch ein „Salatherz“.

Und… Seid ihr alle auf die richtigen Lösungen gekommen?

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Tipps gegen Langeweile: Auflösung der Rätsel vom 24.03.

Tipps gegen Langeweile: Murmelbahn

Egal in welchem Alter man ist – Murmelbahnen sind immer wieder faszinierend!

Und noch mehr Spaß macht es, wenn man die Bahn immer wieder selbst neu bauen und gestalten kann. Also baut eure Murmelbahn aus Papierrollen selbst.

Die Idee haben wir von dieser Website!

Ihr braucht:
– leere Papierrollen (bspw. leere Klopapierrollen oder Küchenrollen)
– bunte Farbe
– einen großen Karton (oder ein großes Papier)
– Murmeln oder Holzkugeln, die durch die Rohre passen

Die Papierrollen möglichst bunt anmalen und in Reihen auf den großen Karton (oder ein großes Blatt Papier) kleben.
Diesen Karton mit der Hilfe von Erwachsenen an die Wand hängen und schon habt ihr eine tolle selbstgebaute und bunte Murmelbahn.

Wenn es Mama und Papa erlauben, könnt ihr die Bahn aus Papierrollen auch direkt an eine Türe oder eine Wand mit Klebeband befestigen.

Achtung: Baut flache und steile Abschnitte, sonst wird die Kugel zu schnell!

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Quelle: https://www.fantasiewerk.ch/coole-kugelbahn-aus-wc-rollen/
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Tipps gegen Langeweile: Murmelbahn

Tipps gegen Langeweile: Bananenbrot

Heute gibt es ein tolles Rezept ohne Zucker – daher dürfen auch schon die kleinsten Kinder mitessen!
Wer möchtes darf natürlich trotzdem etwas Honig in den Teig geben oder das Bananenbrot nach dem Backen mit Marmelade oder Schokoaufstrich vernaschen …

Rezept: Bananenbrot

Zutaten:
– 3 reife Bananen
– 100 g Apfelmus oder ein fein geriebener Apfel
– 2 Eier
– 200 g Mehl
– 1 Päckchen Backpulver
– eventuell etwas Zimt
– eventuell 50 g gehackte Nüsse

Die Bananen mit der Gabel zerdrücken.
Banane, Apfel und Eier in einer Schüssel mit dem Mixer schaumig schlagen. Dann Mehl und Backpulver unterrühren.
Falls ihr das mögt, könnt ihr nun Nüsse und/oder Zimt dazugeben.

Den Teig nun in eine Kastenform füllen und bei 175°C circa 30-40 Minuten backen.

Um zu testen, ob der Kuchen fertig ist, zum Ende der Backzeit mit einem Schaschlikspieß in den Teig stechen. Klebt beim Herausziehen noch Teig am Stäbchen, muss er noch backen – klebt kein Teig mehr daran, ist der Kuchen fertig.

Am besten schmeckt das Bananenbrot lauwarm.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Tipps gegen Langeweile: Bananenbrot