Der Gleichgewichtssinn ist in jedem Lebensalter wichtig und muss regelmäßig trainiert werden.
Gerade Kinder lieben es an die eigenen Grenzen zu gehen und sich zu testen: Auf jeder Mauer muss balanciert werden und es wird von Stein zu Stein gehüpft.

Hier ein paar Ideen, wie man auch in der Wohnung diesem Bewegungsdrang gerecht wird und die Balance schon bei kleineren Kindern fördern kann.

Hier drei Übungen:

Eisenbahn

Ihr Kind sitzt, kniet oder liegt auf einer Decke oder einem Laken. Sie ziehen es durch den Raum und die ganze Wohnung. Der kleine Passagier muss sich gut festhalten, damit er nicht aus dem Eisenbahnwaggon purzelt.

Wackelbrücke

Füllen Sie einen Bettbezug mit halb aufgeblasenen Luftballons. An jedem Ende steht ein Kind. Die beiden gehen über die Wackelbrücke – jeder ans andere Ufer. Wer es zuerst erreicht, ohne das Gleichgewicht zu verlieren und abzurutschen, ist Sieger.

Lastenträger

Wer schafft es, mit einem Buch auf dem Kopf von einer Zimmerecke zur anderen zu gehen? Wer krabbelt diese Strecke mit dem Buch auf dem Rücken? Wer erreicht die andere Zimmerecke, indem er auf der ausgestreckten Hand einen Tischtennisball balanciert?

Viel Spaß beim Testen!

Kategorien: Allgemein